FEEDING BACK

„Feeding Back“ durchtanzt die Wechselwirkungen der digitalen Welten. Sie verhandelt analog und vom subjektiven Standpunkt aus nicht nur die Dynamiken dieser Netzwerke: Fünf PerformerInnen aus verschiedenen künstlerischen Welten

tauchen stellvertretend für viele ZeitgenossInnen in die Denkräume zwischen digitaler DNA und sozialen Gefügen ein. Sie entwickeln ihrenvchoreographischen Avatar und verhandeln Gefühle zwischen Manipulation, Identitätszweifeln und tiefem Verbundensein.

Weitere ProtagonistInnen sind das Publikum und die im Verborgenen liegenden Spielregeln des Abends. Sie wirken wie ein Quellcode des Geschehens. Welchen Einfluss haben Nullen und Einsen auf unseren Gemeinsinn?

Antragsteller/in shifts e.V.

Veranstaltungstermin 13.02.2019 19 Uhr 15.02.2019 19 Uhr 17.02.2019 19 Uhr 19.02.2019 19 Uhr Performances im Rahmen vom open spaces! Festival der Tanzfabrik im Studio 14, Uferstudios Wedding 14., 16., und 18.02.2019: in-situ-performances Zeiten und Orte tbc https://www.facebook.com/events/2138392223138275/

Veranstaltungsort Studio 14, Tanzfabrik Uferstudios, Wedding

Förderbetrag 80.000

Kooperationen Tanzfabrik Berlin, Fabrik Potsdam - artist in residence, Le Phare, Centre chorégraphique national du Havre Normandie, Leitung Emmanuelle Vo-Dinh, CCN – Ballet de Lorraine - Accueil Studio 2018/2019,

Internetseiten www.s-h-i-f-t-s.or...in.movement/