KREUZ WEG von Mia Florentine Weiss

Anlässlich des 100. Jahrestages des Friedensvertrags von Versailles transformiert die Berliner Künstlerin Mia Florentine Weiss das Hauptschiff der Nikolaikirche in einen universellen Kreuzweg.

 

Assoziationsreich reflektiert die raumgreifende Installation eines begehbaren, auf einem Erdhügel ruhenden Kreuzes die Folgen eines Krieges, in den die deutschen Soldaten „mit Gott“ gezogen waren, sowie die Auswirkungen des anschließenden Versailler „Friedens“. Dabei schlägt die Künstlerin den Bogen bis zu den heutigen Debatten um ein vereintes Europa.

 

Kulturelle Identität und Begegnung

Das physische Erlebnis dieses Kreuzweges konfrontiert die Besucherinnen und Besucher mit Fragen ihrer kulturellen Identität. Zugleich vermittelt es Erfahrungen von Begegnung und Aussicht.

 

Die Erde, auf der das Kreuz aufgebahrt ist, hat die Künstlerin aus 47 europäischen Staaten nach Berlin gebracht. Mithilfe der digitalen Plattform "A Handful of Europe" ist es weltweit möglich, diese Reise zu verfolgen und als Bekenntnis zur europäischen Integration auch selbst Erde an die Künstlerin zu schicken.

Antragsteller/in Stiftung Stadtmuseum Stadtmuseum

Veranstaltungstermin 06.09.-24.11.2019

Veranstaltungsort Museum Nikolaikirche, Nikolaikirchplatz 10178 Berlin

Förderbetrag 95.000 €

Internetseiten https://www.stadtm...en/kreuz-weg