CRANKY BODIES DANCE RESET

Das multigenerationale Ensemble von CRANKY BODIES DANCE RESET zelebriert die Rückkehr zur großen choreografischen Form. Fünf Arbeiten von Trisha Brown, Lucinda Childs, Stephanie Skura, Meg Stuart und Sasha Waltz dienen als Inspiration für die tänzerische Recherche zur Post-Judson Ära zwischen 1982 und 2014. Neun zeitgenössische Tänzer*innen aus Berlin, Warschau und Budapest formen im Herbst 2017 ein lebendiges Gedächtnis, das choreographische und künstlerische Strategien aufnimmt und aktualisiert. Möglichkeiten der Aneignung und Neuanordnung des Materials werden im gemeinsamen Prozess erprobt und in Szene gesetzt. CRANKY BODIES DANCE RESET nimmt die geteilte Lust am Tanz und der komplexen Bewegung zum Anlass, Choreografie zwischen Improvisation, Struktur und tänzerischen Praktiken zu lokalisieren. Über das Zusammenwirken von Bühnenbild (Michiel Keuper), Musik (Marc Lohr) und Tanz entsteht eine wechselseitige Komposition, die aufbauend auf Peter Pleyers Projekt VISIBLE UNDERCURRENT (2015/2016 Sophiensaele Berlin) mit stilgebenden Akteur*innen der Tanzgeschichte, deren Praktiken und künstlerisch-politischen Diskursen in Dialog tritt und neue Explorationen für gegenwärtiges choreografisches Schaffen wagt.

Antragsteller/in Peter Pleyer

Veranstaltungstermin 23. bis 26. November 2017

Veranstaltungsort Sophiensaele, Sophienstr. 18, 10178 Berlin-Mitte

Förderbetrag 80000

Internetseiten sophiensaele.com/p...83&hl=de

Wiederaufnahme UNHEARD OF

In ihrer Performance Unheard Of entführt die Berliner Choreografin Kareth Schaffer in die unüberhörbaren und doch nie gesehenen Klanglandschaften der Filmwelt: die Kunst der Geräuscherzeugung wird zur choreografischen Praxis. Im Zwischenraum von Klang- und Bildspur enthüllt die Live-Performance genauso spielerisch wie unterhaltsam die tonalen Mechanismen der Traumfabrik.  

 

Konzept, Choreografie, Performance: Kareth Schaffer

Performance, Sounddesign: Niels Bovri

Performance, Musik: Manon Parent

Performance, Lichtdesign: Cathy Walsh

Technische Leitung, Lichtdesign: Michele Piazzi

Produktionsleitung und Pressearbeit: M.i.C.A. - Movement in Contemporary Art

 

Eine Produktion von Kareth Schaffer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, in Kooperation mit dem Ehemaligen Stummfilmkino Delphi.

 

Antragsteller/in Kareth Schaffer

Veranstaltungstermin 30. November 2017 1. Dezember 2017 jeweils 20 Uhr

Veranstaltungsort im ehemaligen Stummfilmkino Delphi

Förderbetrag 12.200€

Kooperationen in Kooperation mit dem Ehemaligen Stummfilmkino Delphi

Internetseiten ehemaliges-stummfi...nstaltungen/