Der Codex Leicester FSK 10

Die Schrift »Der Codex Leicester« von Leonardo da Vinci gab Anregung zu einem besonderen Theaterexperiment, an dem 27 Kinder der Klassenstufe 5/6 und 40 Kinder der Klassenstufe 3 unter Leitung des Bühnenbildners und Performancekünstlers Joachim Hamster Damm beteiligt sind. Nach den Ideen der SchülerInnen zum »Codex Leicester« und zu naturwissenschaftlichen Fragen entstanden Zeichnungen und Funktionsmodelle. Nach diesen Entwürfen wurden in der mobilen Werkstatt der Künstlergruppe »Fluchtkunst« bespielbare Theaterobjekte gebaut. Das Wissen über Zeichnen, Rechnen, Konstruieren, Beschreiben, Präsentieren findet spielerische Anwendung in einer komplexen theatralischen Versuchsanordnung. Zu sehen ist eine Wissenschaftsshow mit Leonardo da Vinci als Gast!

Antragsteller/in Fluchtkunst / Hamster Damm

Veranstaltungstermin 3.,4.Juni 2010, 18.00 Uhr, 14.,15. Juni 2010, 10.00 Uhr, 1. Juli 2010, 10.00 Uhr, 2. Juli 2010, 16.00 Uhr

Veranstaltungsort Schaubude Berlin, Theaterkapelle, Theater an der Parkaue

Förderbetrag 18.000 €

Kooperationen Schaubude, Theaterkapelle, Erika-Mann-Grundschule, Thomas-Mann-Grundschule, Theater an der Parkaue

Internetseiten www.der-codex-leic...er-fsk-10.de

Zwischenpräsentation der Objekte auf dem Schulhof der Thomas-Mann-Grundschule, Foto: Franziska Hauser

Figurenprobe mit Leonardo da Vinci Puppe, Foto: Franziska Hauser

Die Bremer Stadtmusikanten

DIE BREMER STADTMUSIKANTEN

ist wohl die schönste Geschichte, die jemals über eine Gemeinschaft der Schwachen erzählt wurde.

 

Vier Nutztiere, die aus dem Arbeitsleben ausgemustert wurden, dann aber, statt sich zur Schlachtbank führen zu lassen, losziehen, um

sich in einer Profession zu verdingen, die sie nie gelernt haben und niemals ganz beherrschen werden – das ist der Stoff, aus dem

Showcase Beat Le Mot gemacht ist.

 

Die Katze sagt wau

Der Hund macht miau

Der Hahn singt ia

Der Esel ist schon da

 

Denn „etwas Besseres als den Tod findest du überall!“

Antragsteller/in Showcase Beat Le Mot

Veranstaltungstermin 28. bis 31. März 2010; 13., 15., 16., 18., 19. April 2010 22. bis 25. Juni 2010, 14. und 15. Juli 2010

Veranstaltungsort Theater an der Parkaue

Förderbetrag 20.000 €

Kooperationen Theater an der Parkaue – Junges Staatstheater Berlin; Schauspiel Frankfurt und dschungel Wien – Theaterhaus für ein junges Publikum

Internetseiten www.showcasebeatlemot.dewww.parkaue.de

Die Gänsemagd

Komposition: Iris ter Schiphorst

Libretto und Dramaturgie: Helga Utz

Inszenierung: Jevgenij Sitochin

Bühnenbild: Roland Olbeter

 

Die Wiener Taschenoper, eine der innovativsten Einrichtungen im europäischen Musiktheater, arbeitet zukünftig gemeinsam mit dem RADIALSYSTEM V an der Entwicklung eines neuen Repertoires im Bereich der Kinderoper. Den Auftakt macht "Die Gänsemagd", eines der bekanntesten und tiefgründigsten Märchen der Brüder Grimm, für das die in Berlin lebende Komponistin Iris ter Schiphorst gewonnen werden konnte: Eine verratene Königstochter wird zur Gänsehirtin, einzig ihr sprechendes Pferd Fallada und schließlich die Gerechtigkeit stehen ihr bei… Eine kraftvolle und konfliktreiche Geschichte voller Komik und poetischer Bilder mit einem märchenhaft glücklichen Ausgang! Für Kinder ab 7 Jahren.

 

 

Antragsteller/in RADIALSYSTEM V

Veranstaltungstermin 12., 13. und 14. März 2010

Veranstaltungsort RADIALSYSTEM V

Förderbetrag 50.000 €

Kooperationen Eine Koproduktion von Wiener Taschenoper und RADIALSYSTEM V. Medienpartner: rbb Kulturradio tip Berlin

Internetseiten www.radialsystem.de