Projekte 2013

  • Der Bund hat im Jahr 2013 für den Hauptstadtkulturfonds 9,866 Mio. Euro zur Verfügung gestellt.
  • Unter dem Vorsitz des Kurators, Hans Helmut Prinzler, haben Jury-Mitglieder Sigrid Gareis, Dr. Dirk Luckow, Peter Riegelbauer, Barbara Sichtermann, Dr. Mark Terkessidis und Christine Wahl über die eingereichten Anträge beraten.
  • Im ersten Entscheidungsverfahren für das Jahr 2013 wurden rund 3,6 Mio. € für 48 Projekte vergeben. Es wurden 171 Anträge mit einem Antragsvolumen von rund 22,4 Mio. € eingereicht.
  • Im zweiten Entscheidungsverfahren für das Jahr 2013 hat der Hauptstadtkulturfonds rund 6,4 Mio. € für 73 Projekte vergeben. Es lagen 303 Anträge mit einem Antragsvolumen von rund 23,1 Mio. € vor.*
  • us der Reserve für erfolgreiche Wiederaufnahme (50.000 €) wurden sechs Projekte gefördert.
  • Der Gemeinsame Ausschuss für den Hauptstadtkulturfonds ist allen Fördervorschlägen der Jury gefolgt.
  • Für kulturpolitisch bedeutsame Projekte in Berlin hat der Gemeinsame Ausschuss folgende Förderungen beschlossen:
  • internationales literaturfestival berlin: = 350.000 €
  • Poesiefestival Berlin: = 350.000 €
  • Tanzschwerpunkt: = 1.275.000 €
  • "Tanz im August" = 400.000 €
  • Compagnie Sasha Waltz & Guests = 875.000 €
  • Jüdisches Filmfestival Berlin & Potsdam = 100.000 €

Statistik 2013

Sparte Anzahl der Projekte je Sparte in % der geförderten Projekte Gesamtsumme für Sparte in € in % der Gesamtsumme
         
Ausstellung/ 14 10,1 1.170.000 10,8
Bildende Kunst 7 ,3 878.000 6,1
Film/Filmreihe 8 5,8 384.960 3,6
interdisziplinär 1 0,7 75.000 0,7
Kinder- Jugendprojekte 3 2,2 230.000 2,1
Literatur 2 1,5 700.000 6,5
Musik 19 13,8 1.151.280 10,7
Musiktheater 13 9,4 941.000 8,7
Performance 19 13,8 1.048.000 9,7
Puppentheater 2 1,4 123.000 1,2
sparten Übergreifend 9 6,5 839.000 7,8
Sprechtheater 22 15,9 1.329.000 12,3
Tanz 19 14,0 1.920.000 17,8
         
Summe 138 100 10.789.240 100
         

Davon entfielen 137 Anträge auf Frauen (24 %) und 142 Anträge auf Antragsteller/innen nicht deutscher Herkunft (25 %).