Darstellende Kunst

SOFT THINGS

Zuwendungsempfänger:in:
Rose-Anabel Beermann

Kooperationspartner:
Eine Produktion von Rose Beermann und Iva Sveshtarova. In Zusammenarbeit mit Uferstudios Berlin, TATWERK | Performative Forschung, Aula im Milchhof e.V. und dem Residenzprogramm schloss bröllin e.V.. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Die Wiederaufnahme wird unterstützt durch den Mobilitätsfonds der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Internet:
Webseite Veranstaltungsort

Termine

Uferstudios Berlin (Studio 1)
Uferstraße 23, 13357 Berlin Berlin
Do. 29.07.2021, 20.30 Uhr
Fr. 30.07.2021, 20.30 Uhr
Sa. 31.07.2021, 20.30 Uhr
So. 01.08.2021, 20.30 Uhr

Beschreibungstext:

Darstellende Kunst Aufführung

Zwei Körper die Gleichsetzung von Weichheit und Weiblichkeit und reisen dabei durch verschiedene Formen des Seins.

In 'Soft Things' erforschen zwei Körper die Gleichsetzung von Weichheit und Weiblichkeit und reisen dabei durch verschiedene Formen des Seins. Weichheit ist eine hoch symbolische Qualität und gleichzeitig eine zentrale Dimension von Körpern – menschlicher und nicht-menschlicher Art. Assoziiert mit Formbarkeit, Zerbrechlichkeit und Zartheit, aber auch mit Nachgiebigkeit und Gefügigkeit, wird Weichheit häufig als eine explizit weibliche Eigenschaft wahrgenommen. In dieser Performance durchlaufen zwei Körper einen harten Prozess, um weiche Dinge zu werden. ‘Always keep your words soft and sweet, just in case you have to eat them.’ "Eine kluge und präzise gebaute Performance." Frank Schmid, Instant Feedback, tanzforumberlin vom 10.10.2019

Weitere Projekte

Zeitgeschichte
Auf der linken Seite des Bildes steht der Schriftzug Bone Music, auf der rechten Seite ist eine Röntgenplatte zu sehen. | © X-Ray Audio Project
Buero Doering - Fachhandel für Ereignisse GmbH

BONE MUSIC

Bone Music erzählt die außergewöhnliche Geschichte sowjetischer Bootleg-Pressungen auf alten Röntgenplatten aus Krankenhäusern.

Ab 14.08.2021 - Villa Heike

Darstellende Kunst
8 TänzerInnen und 8 MusikerInnen | © Monika Rittershaus
Tanzcompagnie Rubato

Die Zeit ist immer jetzt (Arbeitstitel)

Was ist die Zeit? Wenn mich niemand danach fragt, weiß ich es, wenn ich es aber einem, der mich fragt, erklären sollte, weiß ich es nicht.

Ab 07.10.2021 - Uferstudios für zeitgenössischen Tanz, Berlin, Studio 14

/